Treffen der führenden Südtiroler Branchenunternehmen mit Eisenbahnminister Jakunin (RUS)

Ende Juni trafen sich führende Südtiroler Branchenunternehmen (Bognara, Demaclenko, Euroclima, Engo, From Microtec, Pichler Stahlbau, Prinoth, Seppi) mit dem Russischen Eisenbahnminister Vladimir Jakunin, welcher als Präsident des orthodoxen Kulturvereins "Borodina", mit Sitz in Meran, für die Beziehung zwischen Südtirol und Russland sprach. Die "EOS Export Organisation Südtirol" bot den führenden Firmen an mit Herrn Jakunin über die aktuellen und ganz individuellen Probleme des Exportes nach Russland zu sprechen. Im Mittelpunkt standen die Wirtschaftssanktionen der Europäischen Union aber auch allgemeine Hürden wie Zölle und Bürokratie. Die Gespräche verliefen freundschaftlich und konstruktiv.